Kompetenzverwaltung

In der Stellenbeschreibung befindet sich die Essenz des Anforderungsprofils. Das Anforderungsprofil wiederum rahmt die erforderlichen Kompetenzen ein, die zur qualitativen Ausführung einer Stelle gefordert sind.

 

Von der Definition der Aufgaben bis hin zur Modellierung der Anforderungen und der finalen Festlegung der Kompetenzen, inkl. ihrem Ausprägungsgrad, ist es ein schweisstreibender und "hirnzellenaktivierender" Prozess.

Der aber einen grossen Erfolg verspricht, weil a) die Leistung und das Verhalten messbar werden, b) Gleichheit und Fairness im Setzen der Beurteilungs-Messlatte gegeben sind und c) das Wissen einer Unternehmung im gesamten und im einzelnen quantifizier- und lenkbar wird.

 

Sind diese Vorstudien und Projektaufgaben abgeschlossen, steht einer erfolgreichen Kompetenzadministration im PerSal nichts mehr entgegen. Eine gezielte Mitarbeitenden-Förderung kann beginnen.

 

Wie sieht es um die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiterin aus...?